Neue innovative Benutzeroberfläche für Thermoformanlagen mit PROCON-WEB

Neue innovative Benutzeroberfläche für Thermoformanlagen mit PROCON-WEB

Die Digitalisierung schreitet immer weiter fort und bestimmt auch die Art und Weise wie wir mit Maschinen interagieren. In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an eine Maschinenvisualisierung und Bedienung daher enorm verändert.

Eine Bedienung, wie wir es von Alltagsgeräten wie Tablet und Smartphone kennen, spielt im industriellen Umfeld und somit auch bei KIEFEL eine immer größere Rolle und wird in Zukunft von der neu ins Arbeitsleben einsteigenden Generation auch erwartet.

Bei der Neuentwicklung des KIEFEL-Maschine-Interface 2.0, kurz KMI 2.0, unserer Thermoformanlagen KMD und KTR war es daher oberstes Ziel auf eine Software zurückzugreifen, die eine moderne Maschinenbedienung ermöglicht, webbasiert ist und somit eine Client Server Architektur ermöglicht. Neben den rein technischen Anforderungen standen ein einfaches und intuitives Bedienkonzept, die Entwicklung innovativer Ansätze, um komplexe Zusammenhänge zu vereinfachen, und eine schnelle Fehlerdiagnose und Behebung im Vordergrund.

Die hohen Anforderungen an die KMI 2.0-Usability konnten im Projekt unter anderem mit zentral gestaltbaren Controls, der Einbindung kundenspezifischer Controls und Softwareerweiterungen umgesetzt werden. Dadurch war es uns möglich für unsere Kunden den gesamten Maschinenprozessablauf auf einen Blick zu visualisieren, den Formprozess durch Diagramme und Animationen einfach und verständlich zu gestalten und die KMI 2.0-Einarbeitungszeit auf ein Minimum zu reduzieren.

Erste Rückmeldungen haben uns bereits gezeigt, dass es richtig war die Herausforderung einer kompletten KMI-Neuentwicklung im Hause KIEFEL anzunehmen, in die „Usability und User Experience“ zu investieren und damit für die Zukunft bestens gerüstet zu sein die Bedienung und Funktion unserer Thermoformmaschinen mit weiteren innovativen Lösungen weiter auszubauen.

„Durch die unkomplizierte und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Weidmüller GTI Software GmbH konnte das aktuelle KMI in kürzester Zeit auf ein neues Level gehoben werden. Insbesondere die schnelle Umsetzung von Softwareerweiterungen war entscheidend, um den sehr engen Zeitplan für die Umstellung von zwei Maschinentypen der neuen Generationen zu halten.“

Über KIEFEL:
Die KIEFEL GmbH entwickelt und produziert hochwertige Maschinen, Werkzeuge und Automatisierungslösungen für die Verarbeitung von Kunststofffolien. Zu seinen Kunden zählen namhafte Hersteller aus der Automobil-, Medizintechnik-, Kühlschrank- und Verpackungsindustrie.


Author: Christian Lang
Senior Manager Usability
Packaging Industry
KIEFEL GmbH